Freunde Forum  

Zurück   Freunde Forum > Sportfreunde Siegen > Die 1. Mannschaft
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2019, 13:26   #101
Tribünen-Normalo
 
Benutzerbild von Tribünen-Normalo
 
Registriert seit: 09.04.2011
Beiträge: 3.354
Standard

Zitat:
Zitat von Lukas.21 Beitrag anzeigen
Ich verstehe tatsächlich nicht einmal die harrsche Kritik an unserer Defensive mit implizierter unterschwelliger Kritik des Trainers und seines Defensivtrainings. Wäre irgendwann zwischen der 60. und der 80. das verdiente 4:1 (wenn ein 4:1 verdient gewesen wäre, kann insgesamt nicht soviel falsch gemacht worden sein) gefallen, keiner hätte ein Wort über unsere Abwehr verloren. So wird aus einem Standard-Gegentor und einem kapitalen Bock zweier Spieler plötzlich eine Defensiv-Krise gemacht, dabei stand unser Verbund das ganze Spiel über eigentlich solide. Beim Ausgleichstreffer offenbart sich das fürchterliche Stellungsspiel von Horie, Below will ausgleichend helfen, verliert aber dadurch das Zentrum völlig aus dem Blick und da klingelt es dann auch entsprechend nach dem Querpass. Man sollte das einfach nicht größer machen als es ist. Unsere Deckung ist nicht ausgetanzt und auseinandergeschraubt worden, das war ein aus der gegnerischen Hälfte nach vorne geschlagener Ball den Horie einfach nicht in der Lage war zu klären. Wenn sich in den nächsten Spielen bestätigt, dass wir anfällig, unkonzentriert und fehlerbehaftet verteidigen, dann kann man über die Defensive diskutieren. Nach Vorbereitung und erstem Saisonspiel, so blöd sich das mit den 3 Gegentoren oberflächlich betrachtet auch anhört, nicht.
Dann reduzieren wir es einfach mal auf die Auffälligkeit, dass seit Monaten in der letzten Phase des Spiels das Ganze so in sich zusammenklappt, dass wir super gespielte Partien immer wieder aus der Hand geben- das ist belegbar - und lassen wir die Gründe dafür außen vor. Oder machen es am "Fracksausen" fest, wie OWL es nennt. Ohne es einem Mannschaftsteil "anzuhängen". Bleibt unter dem Strich aber, dass man sich auch um eine etwaige psychische Variante im letzten Spieldrittel mal Gedanken machen muss. Es ist ja ein nicht unerheblicher Teil der Stabilität einer Mannschaft. Jetzt wird die Antwort sein, dass man da erst reinwachsen muss. Sehe ich in gewissem Maße auch so. Dem steht aber entgegen, dass selbst der Trainer im Grunde sagt, dass das Alter jetzt langsam als Grund ausscheiden muss. Uns bleibt nichts, als abzuwarten. Es wird sich herauskristallisieren, woran es liegt oder es löst sich alle "Kritik" in Schall und Rauch auf, weil wir die Spiele plötzlich wieder gewinnen. Und wie gesagt, es geht nicht um diesen einen und ersten Spieltag. Das muss man schon rückblickend weit in die letzte Saison betrachten.

P.S.: Bei den Spielen gegen Velbert und Hennef war es nicht der 1. Spieltag. Da war es "nur" die Vorbereitung. Da wird ja durchgewechselt ohne Ende usw. Aber der Ablauf und das Ende waren ähnlich.

Geändert von Tribünen-Normalo (14.08.2019 um 13:35 Uhr).
Tribünen-Normalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 15:52   #102
Wukong
 
Registriert seit: 30.03.2018
Ort: Hessen
Beiträge: 122
Standard

Ich möchte hier nur noch eins hinzufügen:

Ich würde mich (auch aus jahrelanger eigener Erfahrung) festlegen, dass in den allermeisten Vermittlungsverhältnissen eines Fußballtrainers an eine Mannschaft die Defensive einen deutlich höheren Anteil hat als die Offensive. Das gilt auch vor allem für das Eingreifen sowie Korrigieren in Trainings- oder Spielsituationen.

Will sagen: Natürlich gibt es offensive Abläufe, Verhaltensmuster bei Angriffen oder Kontern etc., die trainiert und einstudiert werden. Keine Frage. Aber in den offensiven Abschlusssituationen spielt sehr oft die freie Entscheidung der angreifenden Spieler die Hauptrolle. Die viel zitierte Kreativität eines Spielers ist z.B. eine fast ausschließliche offensive bzw. nach vorne ausgerichtete Fähigkeit. Dagegen wird das Defensivverhalten sowie Regeln für die Defensive, Rückzugsverhalten, Stellungsspiel, Wenn-Dann-Auslöser etc. sehr viel stärker reglementiert (im positiven Sinne!) und vom Trainer vorgegeben.

Bei allem, was hier also über Dapprich gesagt wird: Ich kann mir nicht vorstellen, dass er in diesem Ausmaß bewusst die Defensive vernachlässigt, wie das mancher hier vermutet. Ich gehe eher davon aus, dass das Unzulänglichkeiten und Fehler der Spieler in den Defensivsituationen sind, die einfach der mangelnden Qualität oder Erfahrung geschuldet sind und die in den Dingen begründet liegen, die ich hier schon öfter angesprochen habe.
Wukong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 16:17   #103
FS-Dennis
 
Benutzerbild von FS-Dennis
 
Registriert seit: 11.04.2005
Beiträge: 2.535
Standard

Zitat:
Zitat von Wukong Beitrag anzeigen
Ich möchte hier nur noch eins hinzufügen:

Ich würde mich (auch aus jahrelanger eigener Erfahrung) festlegen, dass in den allermeisten Vermittlungsverhältnissen eines Fußballtrainers an eine Mannschaft die Defensive einen deutlich höheren Anteil hat als die Offensive. Das gilt auch vor allem für das Eingreifen sowie Korrigieren in Trainings- oder Spielsituationen.

Will sagen: Natürlich gibt es offensive Abläufe, Verhaltensmuster bei Angriffen oder Kontern etc., die trainiert und einstudiert werden. Keine Frage. Aber in den offensiven Abschlusssituationen spielt sehr oft die freie Entscheidung der angreifenden Spieler die Hauptrolle. Die viel zitierte Kreativität eines Spielers ist z.B. eine fast ausschließliche offensive bzw. nach vorne ausgerichtete Fähigkeit. Dagegen wird das Defensivverhalten sowie Regeln für die Defensive, Rückzugsverhalten, Stellungsspiel, Wenn-Dann-Auslöser etc. sehr viel stärker reglementiert (im positiven Sinne!) und vom Trainer vorgegeben.

Bei allem, was hier also über Dapprich gesagt wird: Ich kann mir nicht vorstellen, dass er in diesem Ausmaß bewusst die Defensive vernachlässigt, wie das mancher hier vermutet. Ich gehe eher davon aus, dass das Unzulänglichkeiten und Fehler der Spieler in den Defensivsituationen sind, die einfach der mangelnden Qualität oder Erfahrung geschuldet sind und die in den Dingen begründet liegen, die ich hier schon öfter angesprochen habe.
Auch wenn es mir nicht leicht fällt würde ich mich dem komplett anschließen.
__________________
Viele bittere Niederlagen pflastern deinen Weg,
doch du weißt genau, warum du samstags in der Kurve stehst.
Es gibt da ein Gefühl, das du sicherlich gut kennst.
Weil du viel zu sehr an deiner großen Liebe hängst.

-180 Grad - Die große Liebe-

† 06/01/2014 - Ahoi!
FS-Dennis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 18:22   #104
Ecki
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 725
Standard

Zitat:
Zitat von Wukong Beitrag anzeigen
Ich möchte hier nur noch eins hinzufügen:

Ich würde mich (auch aus jahrelanger eigener Erfahrung) festlegen, dass in den allermeisten Vermittlungsverhältnissen eines Fußballtrainers an eine Mannschaft die Defensive einen deutlich höheren Anteil hat als die Offensive. Das gilt auch vor allem für das Eingreifen sowie Korrigieren in Trainings- oder Spielsituationen.

Will sagen: Natürlich gibt es offensive Abläufe, Verhaltensmuster bei Angriffen oder Kontern etc., die trainiert und einstudiert werden. Keine Frage. Aber in den offensiven Abschlusssituationen spielt sehr oft die freie Entscheidung der angreifenden Spieler die Hauptrolle. Die viel zitierte Kreativität eines Spielers ist z.B. eine fast ausschließliche offensive bzw. nach vorne ausgerichtete Fähigkeit. Dagegen wird das Defensivverhalten sowie Regeln für die Defensive, Rückzugsverhalten, Stellungsspiel, Wenn-Dann-Auslöser etc. sehr viel stärker reglementiert (im positiven Sinne!) und vom Trainer vorgegeben.

Bei allem, was hier also über Dapprich gesagt wird: Ich kann mir nicht vorstellen, dass er in diesem Ausmaß bewusst die Defensive vernachlässigt, wie das mancher hier vermutet. Ich gehe eher davon aus, dass das Unzulänglichkeiten und Fehler der Spieler in den Defensivsituationen sind, die einfach der mangelnden Qualität oder Erfahrung geschuldet sind und die in den Dingen begründet liegen, die ich hier schon öfter angesprochen habe.
Ich widerspreche aber gerne, lieber Dennis Unser Trainer hat eine bestimmte Spielphilosophie und die lautet: jede Situatuin spielerisch zu lösen. Dies sieht man immer wieder am onetouch Fussball auch im Abwehrverhalten und dem dazugehörigen Klein-Klein-Spiel. Das kann man von einem OL-Spieler auch nicht verlangen Der fettgedruckte Teil des Beitrags suggeriert und unterstellt ein krasses Fehlverhalten des Trainers, das nicht sein kann und bewusst von Verfasser so formuliert wurde(wie so viele andere Beiträge auch)Rhetorisch extrem gut verpackt, das muss man ihm lassen.

Ecki
Ecki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 18:39   #105
FS-Dennis
 
Benutzerbild von FS-Dennis
 
Registriert seit: 11.04.2005
Beiträge: 2.535
Standard

Zitat:
Zitat von Ecki Beitrag anzeigen
Ich widerspreche aber gerne, lieber Dennis Unser Trainer hat eine bestimmte Spielphilosophie und die lautet: jede Situatuin spielerisch zu lösen. Dies sieht man immer wieder am onetouch Fussball auch im Abwehrverhalten und dem dazugehörigen Klein-Klein-Spiel. Das kann man von einem OL-Spieler auch nicht verlangen Der fettgedruckte Teil des Beitrags suggeriert und unterstellt ein krasses Fehlverhalten des Trainers, das nicht sein kann und bewusst von Verfasser so formuliert wurde(wie so viele andere Beiträge auch)Rhetorisch extrem gut verpackt, das muss man ihm lassen.

Ecki
Siehst du die selben Spiele wie ich?
Unsere Abwehrpatzer passieren doch nicht weil wir mit One-Touch-Fußball hinten raus spielen wollen, sondern weil Spieler in der Rückwärtsbewegung erst ihre Position und dann ihren Gegenspieler nicht halten...
__________________
Viele bittere Niederlagen pflastern deinen Weg,
doch du weißt genau, warum du samstags in der Kurve stehst.
Es gibt da ein Gefühl, das du sicherlich gut kennst.
Weil du viel zu sehr an deiner großen Liebe hängst.

-180 Grad - Die große Liebe-

† 06/01/2014 - Ahoi!
FS-Dennis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 19:04   #106
Ecki
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 725
Standard

Zitat:
Zitat von FS-Dennis Beitrag anzeigen
Siehst du die selben Spiele wie ich?
Unsere Abwehrpatzer passieren doch nicht weil wir mit One-Touch-Fußball hinten raus spielen wollen, sondern weil Spieler in der Rückwärtsbewegung erst ihre Position und dann ihren Gegenspieler nicht halten...
Wenn es kritisch wird, dresche ich den Ball auf die Tribüne. Wenn ich aber angewiesen werde, auch solche Situationen spielerisch zu lösen, läuft da was verkehrt und das übersteigt das Vernögen vieler Spieler.
Ecki
Ecki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 23:38   #107
FS-Dennis
 
Benutzerbild von FS-Dennis
 
Registriert seit: 11.04.2005
Beiträge: 2.535
Standard

Zitat:
Zitat von Ecki Beitrag anzeigen
Wenn es kritisch wird, dresche ich den Ball auf die Tribüne. Wenn ich aber angewiesen werde, auch solche Situationen spielerisch zu lösen, läuft da was verkehrt und das übersteigt das Vernögen vieler Spieler.
Ecki
Halte ich für völigen Quatsch und mutet fast schon polemisch an.
__________________
Viele bittere Niederlagen pflastern deinen Weg,
doch du weißt genau, warum du samstags in der Kurve stehst.
Es gibt da ein Gefühl, das du sicherlich gut kennst.
Weil du viel zu sehr an deiner großen Liebe hängst.

-180 Grad - Die große Liebe-

† 06/01/2014 - Ahoi!
FS-Dennis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 00:06   #108
Ecki
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 725
Standard

Zitat:
Zitat von FS-Dennis Beitrag anzeigen
Halte ich für völigen Quatsch und mutet fast schon polemisch an.
Dein gutes Recht. Was ich sagen will, unter diesem Trainer werden wir nicht den Erfolg haben, nachdem wir alle uns sehnen.
Ecki
Ecki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 09:47   #109
Wukong
 
Registriert seit: 30.03.2018
Ort: Hessen
Beiträge: 122
Standard

Zitat:
Zitat von Ecki Beitrag anzeigen
Ich widerspreche aber gerne, lieber Dennis Unser Trainer hat eine bestimmte Spielphilosophie und die lautet: jede Situatuin spielerisch zu lösen. Dies sieht man immer wieder am onetouch Fussball auch im Abwehrverhalten und dem dazugehörigen Klein-Klein-Spiel. Das kann man von einem OL-Spieler auch nicht verlangen Der fettgedruckte Teil des Beitrags suggeriert und unterstellt ein krasses Fehlverhalten des Trainers, das nicht sein kann und bewusst von Verfasser so formuliert wurde(wie so viele andere Beiträge auch)Rhetorisch extrem gut verpackt, das muss man ihm lassen.
Ecki
1. Es geht bei Defensivverhalten und Defensivregeln, die ich angesprochen habe, zu einem sehr großen Teil um das Spiel ohne Ball, in dem Dein
Zitat:
onetouch Fussball
überhaupt keine Rolle spielt. Da geht es um Stellungsspiel, Abstände, Zweikämpfe. Aber das nur am Rande.



2. Ich will nicht wieder mit dem Thema Verfolgungswahn kommen... aber wo unterstelle ich dem Trainer denn hier ein
Zitat:
krasses Fehlverhalten
? Vielleicht habe ich mich ungenau ausgedrückt, wobei ich irgendwie das Gefühl habe, dass Du mich absichtlich falsch verstehen möchtest. Ich denke nicht, dass Dapprich bewusst auf das Vermitteln solcher Defensivregeln und die Betonung der Wichtigkeit dieser Regeln in der Form verzichtet, wie das manche hier vielleicht vermuten. Sondern dass den Spielern oft und in bestimmten Situationen einfach die Qualität und Erfahrung fehlt, dies umzusetzen. Dass man - treten solche Ergebnisse, Spielverläufe und Situationen öfter auf - durchaus hinterfragen sollte, ob der Trainer eine defensive Stabilität gut vermitteln kann bzw. gut trainieren lässt, Schwerpunkte korrekt setzt, etc., ist wohl auch wahr. Ich wehre mich lediglich dagegen, zu behaupten, dass dies bewusste Methode ist.
Wukong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 10:36   #110
Tribünen-Normalo
 
Benutzerbild von Tribünen-Normalo
 
Registriert seit: 09.04.2011
Beiträge: 3.354
Standard

Zitat:
Zitat von Wukong Beitrag anzeigen
……...
2. Ich will nicht wieder mit dem Thema Verfolgungswahn kommen... aber wo unterstelle ich dem Trainer denn hier ein ? Vielleicht habe ich mich ungenau ausgedrückt, wobei ich irgendwie das Gefühl habe, dass Du mich absichtlich falsch verstehen möchtest. Ich denke nicht, dass Dapprich bewusst auf das Vermitteln solcher Defensivregeln und die Betonung der Wichtigkeit dieser Regeln in der Form verzichtet, wie das manche hier vielleicht vermuten. Sondern dass den Spielern oft und in bestimmten Situationen einfach die Qualität und Erfahrung fehlt, dies umzusetzen. Dass man - treten solche Ergebnisse, Spielverläufe und Situationen öfter auf - durchaus hinterfragen sollte, ob der Trainer eine defensive Stabilität gut vermitteln kann bzw. gut trainieren lässt, Schwerpunkte korrekt setzt, etc., ist wohl auch wahr. Ich wehre mich lediglich dagegen, zu behaupten, dass dies bewusste Methode ist.
Ich wollte mich als Verfolgungswahnexperte nicht einmischen, aber da jetzt der nächste mit diesem Attribut versehen wird, möchte ich es zumindest richtig stellen. Denn den Beitrag von Ecki musste ich auch zweimal lesen, weil es etwas schwer zu verstehen war. Denn er schreibt es quasi mit einer doppelten Verneinung:

"Der fettgedruckte Teil des Beitrags suggeriert und unterstellt ein krasses Fehlverhalten des Trainers, das nicht sein kann".... (also ein Fehlverhalten, das es nicht gibt)

Damit wollte er sagen, dass Du sagst, dass es eben nicht so ist, wie von anderen vermutet. Es suggeriert etwas was nicht sein kann. Aber das zweifelt er an Deinem Kommentar eben an und glaubt, dass das eben doch so ist. Etwas irreführend beim ersten Lesen. Aber so verstehe ich es zumindest. Den Rest des Beitrags magst Du interpretieren wie Du möchtest. Aber ich glaube die Richtigstellung in dem einen Punkt ist notwendig, weil man es sonst falsch versteht.

Geändert von Tribünen-Normalo (15.08.2019 um 10:43 Uhr).
Tribünen-Normalo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.