Freunde Forum  

Zurück   Freunde Forum > Sportfreunde Siegen > Die 1. Mannschaft
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2019, 21:27   #21
moik
Moderator
 
Registriert seit: 07.04.2005
Ort: Siegen
Beiträge: 4.611
Standard

http://https://www.fupa.net/berichte...o-2453977.html
moik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 23:59   #22
Fundi
 
Registriert seit: 18.06.2018
Beiträge: 511
Standard

Irgendwie weiß man nicht so wirklich was man mit dem heutigen Spiel anfangen soll. Da war ja von Kreisliga bis Spitzenmannschaft Oberliga alles dabei.Wir müssen ganz schnell das passende Abwehrverhalten finden.Jeden Sonntag dreht man solche Spiele nicht!

KLACK.Das waren die 3€ fürs Phrasenschwein aber man ist in der Tat etwas Ratlos.
Fundi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 06:41   #23
Tribünen-Normalo
 
Benutzerbild von Tribünen-Normalo
 
Registriert seit: 09.04.2011
Beiträge: 3.474
Standard

Ich weiß auch heute noch nicht, wie ich mit dem Spiel umgehen soll. Zunächst bleibt mal festzuhalten, dass Rheine genauso "gespielt" hat, wie zumindest ich es erwartet hatte. Wieder durfte ein Krankenwagen vorfahren, um einen unserer Spieler abzutransportieren. Wieder wird dieser Spieler wahrscheinlich lange nicht zur Verfügung stehen. Und wieder war es die Nummer 6 dieser Treter, wie schon im letzten Heimspiel gegen die. Ein und derselbe Spieler foult in zwei Spielen drei von unseren krankenhausreif. Schon bei dem denkwürdigen Spiel, wo Yildirim und Jost dran glauben mussten, war das grenzwertig oder darüber hinaus. Ich glaube, es gehört auch zu den Aufgaben von Trainern und Betreuern, sich dieses Spielers einmal anzunehmen. Das ist für mich so nicht nachvollziehbar. An dieser Stelle gute Besserung an Duran in der Hoffnung, dass es nicht so schlimm ist, wie es aussah.

Hängen geblieben ist bei mir, dass ich unsere Mannschaft in der zweiten Hälfte erstmalig so körperbetont und ebenfalls mit einer gewissen Härte habe antworten sehen. Auch unsere Jungs schalteten ansatzweise auf eine etwas "ruppigere" Gangart, wie z. B. Jost, der so einen langen Kerl dann auch mal "gefällt" hat. Aber auch in anderen Situationen konnte man erkennen, dass sie etwas galliger wurden. Und das war gut und richtig so. Zwar wurde das dann vom Gegner für lange Pausen und Zeitschinden genutzt, aber immerhin tat es auch ab und an mal weh.

Ansonsten war es wohl ein gerechtes Unentschieden. Gerecht aus unserer Sicht, weil wir in der zweiten Halbzeit besser und überlegener waren. Dennoch hätten wir das Spiel genauso noch verlieren können. 1x Latte und zwei grandiose Paraden von Thies haben uns davor bewahrt. Natürlich war das Visier offen und man musste mindestens auf den Ausgleich spielen. Aber man darf auch nicht verschweigen, dass man ansonsten wieder die gleichen Mechanismen und auch Schwächen zu sehen bekam, wie schon weit in die letzte Saison zurück. Diesmal war der Eindruck des Zurückkämpfens und der unglaublichen Laufbereitschaft jedoch so stark, dass man mit genau diesen Bildern nach Hause gegangen ist und erst mal ausblendet, dass man wieder einem Rückstand hinterher gelaufen ist (diesmal sogar zwei Tore) und dass man danach wieder völlig von der Rolle war. Bei der Hitze ist der Kampfgeist dieser jungen Truppe und der Gang an die körperliche Grenze umso höher einzuschätzen. Aber die Frage ist halt, wie oft so was noch gut geht. Wann werden wir endlich mal ein Heimspiel gewinnen, ohne das alles immer auf Messers Schneide steht? Das 0:1 war in meinen Augen fast lächerlich. Der Gegner geht einfach so durch, vertändelt nochmal kurz, um dann ungestört zum Schuss zu kommen. Auf der anderen Seite haben wir wieder viele Chancen (eher auf Halbzeit 2 beschränkt), die wir nicht umsetzen. Klar, es wäre vielleicht anders verlaufen, wenn Koc die erste 150 prozentige Chance verwandelt hätte. Andererseits hat er erst in Münster das Spiel gedreht. So was klappt halt nicht jeden Sonntag. Und es wäre auch keine Garantie gewesen, dass wir deshalb gewonnen hätten.

Für mich ist es momentan schwer zu durchschauen, wo das hinführen soll. Man sieht ganz klar Verbesserungen und eine hohe Spielkultur. Zwei Leute neben uns sagten anschließend, dass sie nochmal wiederkommen werden, obwohl das Spiel nicht gewonnen wurde, weil es aber gut und spannend gewesen sei. Das muss man auch mal festhalten. Aber die anderen Leute, die immer da sind, hatten nach dem Spiel auch wieder die Fragezeichen im Gesicht. Es bleibt dabei, dass teils ein riesen Feuerwerk abgebrannt wird, dass wir aber am Ende immer wieder um die Früchte eines Sieges gebracht werden bzw. uns selber darum bringen. Andernorts wird nach holprigen Anfängen deutlich gesiegt und hoch gewonnen. Andernorts gibt es Umbrüche und mehr oder weniger neue Mannschaften. Bei uns wird jetzt seit drei Jahren zusammengespielt. Und trotzdem hat man beim Gang ins Stadion immer wieder das Gefühl, dass man wieder auf alles gefasst sein muss. Wir reden über eine in einigen Spielen deutlich verbesserte Offensive und wirklich ansehnliche Spielzüge. Wir reden über Fitness und konditionelle Stärke bis zur 95. Minute. Wir reden aber auch immer noch über die Fehler aus dem ersten Jahr. Das gilt es genauso festzuhalten.

Nächste Woche gegen Ennepetal haben wir wieder "Männerfußball" vor der Brust. Ein Gegner, der auch immer unangenehm zu spielen ist. Und ich wage die Prognose, dass wir auch dort wieder mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben werden. Wenn man bei uns über Konstanz spricht, spricht man darüber, dass wir immer wieder in der Lage sind, eine Niederlage noch abzuwehren. Bezeichnender Weise auf teils hohem Spielniveau. Aber wir sprechen nicht darüber, diese Spielweise auch mal in Siege umzumünzen. (Hier spreche ich klar über die von mir gesehenen Heimspiele, da ich auswärts nur gelegentlich dabei bin) Das wird auf Dauer zu wenig sein. Was ich mir mit dieser vorsichtigen Betrachtung jetzt wieder hier einhandle, weiß ich. Aber das ist meine Meinung. Obwohl ich gestern geflasht und bereits im Sitzen abgekämpft nach Hause gefahren bin, weil das Spiel wirklich verdammt spannend war und unsere Jungs mich trotzdem irgendwie begeistert haben, glaube ich, dass da sehr bald auch mal ein anderer Spielausgang herbei muss. Der Ertrag passt einfach nicht zum Aufwand, was bei so Temperaturen wie gestern noch ärgerlicher für die Jungs ist. Und Ertrag steht nun mal als Ziel am Ende der Bemühungen. Auch in der Oberliga.

Nochmal: Das gestrige Spiel war den Eintritt wert. Gelegenheitsbesucher waren angetan und wollen wiederkommen. Wenn dies auch hauptsächlich der Dramatik geschuldet war. Und ohne den Kampfeswillen in der zweiten Halbzeit, hätte es diese Dramatik nicht gegeben. Aber es ist Sand im Getriebe. Und da lasse ich nicht gelten, dass es um den 3. Spieltag geht. Denn dieser Sand liegt schon länger da. Dass der Trainer sagt, er könne nicht verstehen, dass die Truppe immer wieder so schnell von der Rolle ist, wenn sie in Rückstand gerät ist das eine. Aber diese Rückstände mal zu unterbinden, ist vielleicht der Schlüssel, um das zu vermeiden. Individuelle Fehler hin oder her. Die wird es immer wieder geben.

Geändert von Tribünen-Normalo (26.08.2019 um 06:50 Uhr).
Tribünen-Normalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 08:04   #24
Fundi
 
Registriert seit: 18.06.2018
Beiträge: 511
Standard

Ich habe Rheine allerdings in der Offensive auch gar nicht so schlecht gesehen.Da werden sich einige die Zähne dran ausbeißen.Das muss man auch mal sagen.
Fundi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 09:23   #25
SilentMan
 
Registriert seit: 24.01.2006
Beiträge: 3.764
Standard

@ Tribünen-Normalo

Da muss man kaum mehr hinzufügen! Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich stellenweise so ein Deja-vu erleben werde. Die Rheiner sind noch genau so die Treter-Truppe wie vor einem Jahr. Deshalb war es auch bitter notwendig, dass wir in der 2. Halbzeit auch körperliche Antworten geliefert haben, die dieser Gegner offenbar braucht.

Letztendlich geht das Unentschieden in Ordnung, wenngleich wir sogar noch hätten gewinnen können. Einmal pariert der Rheiner Keeper in Halbzeit 2 sensationell, und dann schießen wir den Ball zweimal direkt hintereinander an die Latte. Auch in Durchgang 1 waren bis zum Gegentreffer nur wir am Drücker. Deshalb kam dieser Gegentreffer auch wieder wie aus dem Nichts. Das zweite Tor direkt hintendrauf war völlig unnötig. Rheine kann am Ende froh sein, diesen Punkt eingesteckt zu haben.

Aber der Wille der Mannschaft in Halbzeit 2 macht Mut. Trotzdem, die Tore müssen dann auch mal sitzen. Schade, dass Koc dann schon zur Halbzeit ausgewechselt wurde. Es läuft vieles besser als noch zum Ende der alten Saison. Und die nicht neuen Fehler müssen halt jetzt weiter konsequent vermieden werden. Ennepetal wird ein hartes Stück Arbeit, aber lassen wir uns doch die Mannschaft sein, die deren Euphorie ausbremsen wird.
SilentMan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 09:32   #26
Fundi
 
Registriert seit: 18.06.2018
Beiträge: 511
Standard

Achso ja. Ich finde man sollte sich sehr frühzeitig um den Verbleib von Fuad Dodic bemühen. Wenn einer für " Entwicklung" steht dann ist Er das!
Fundi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 10:33   #27
owl-sfs
 
Benutzerbild von owl-sfs
 
Registriert seit: 07.04.2005
Ort: Borchen
Beiträge: 4.576
Standard

Wir sinf nicht unzufrieden nachhause gefahren.
Die Rheiner Nr 6 hätte ich schon nach 15 Minuten verwarnt aber wir haben in der 2. Halbzeit auch soliden Männerfussball gezeigt und kämpferisch dagegen gehalten. Konditionell ist das Team ohnehin toppfit.

Wisst ihr was: Von den verlorenen Punkten holen wir uns ganz einfach 3 in Ennepetal zurück.
Wir haben offensiv an Qualität zugelegt und in der Rückwärtsbewegung wird energischer gearbeitet. Die Schnitzer sollten noch minimiert werden aber die Richtung stimmt.

Noch sind wir ungeschlagen und es gibt Hoffnung auf eine gute Saison!!
owl-sfs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 10:45   #28
SilentMan
 
Registriert seit: 24.01.2006
Beiträge: 3.764
Standard

Das muss man auch festhalten: Wir sind noch unbesiegt, und andere haben auch schon derbe Klatschen kassiert oder sind wie Erndtebrück sogar noch quasi ohne Ankunft im Spielbetrieb.
SilentMan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 13:03   #29
Tribünen-Normalo
 
Benutzerbild von Tribünen-Normalo
 
Registriert seit: 09.04.2011
Beiträge: 3.474
Standard

Wadenbeinbruch bei Duran !
Es ist unglaublich. Er wird uns lange fehlen und sicher ebenso lange brauchen, bis er wieder den Anschluss hat. Danke Rheine! Danke an diese widerliche Nummer 6.
Tribünen-Normalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 14:01   #30
owl-sfs
 
Benutzerbild von owl-sfs
 
Registriert seit: 07.04.2005
Ort: Borchen
Beiträge: 4.576
Standard

Zitat:
Zitat von Tribünen-Normalo Beitrag anzeigen
Wadenbeinbruch bei Duran !
Es ist unglaublich. Er wird uns lange fehlen und sicher ebenso lange brauchen, bis er wieder den Anschluss hat. Danke Rheine! Danke an diese widerliche Nummer 6.

Nils Hönicke

War er nicht auch bei den schweren Verletzungen beim letzten Heimspiel gegen Rheine mitten dabei? Bin mal auf die Videoaufnahmen gespannt.

Dazu Expressi.de von heute:

"Ein bitterer Beigeschmack blieb dennoch, denn Tolga Duran musste mit Verdacht auf Wadenbeinbruch ausgewechselt werden. Das diese Verletzung von genau dem Spieler verursacht wurde, der in der letzten Saison Björn Jost und Okay Yildirim ins Krankenhaus getreten hatte, hat keine Bedeutung, sollte aber dennoch erwähnt werden...."

Geändert von owl-sfs (26.08.2019 um 14:06 Uhr).
owl-sfs ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.