Freunde Forum  

Zurück   Freunde Forum > Allgemein > Der Fußball
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2018, 20:50   #2531
Hoppsing
 
Registriert seit: 10.08.2009
Ort: Ponderosa Ranch
Beiträge: 1.493
Standard

Zitat:
Zitat von Tribünen-Normalo Beitrag anzeigen
Wie immer schön moderat und ausgleichend formuliert. Wie sich das für einen echten Hoppsing-Chinesen gehört. Erstmalig in all der Zeit kann ich nicht mit Dir einer Meinung sein. Aber das werden wir beide verschmerzen und diskutieren das nochmal bei einem Bier in Virginia City. Oder sonst wo.
Ziel erreicht
Hoppsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 21:09   #2532
Tribünen-Normalo
 
Benutzerbild von Tribünen-Normalo
 
Registriert seit: 09.04.2011
Beiträge: 3.358
Standard

Zitat:
Zitat von Hoppsing Beitrag anzeigen
Ziel erreicht
Saujong !
Tribünen-Normalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 21:58   #2533
Fundi
 
Registriert seit: 18.06.2018
Beiträge: 410
Standard

Ich bin ein bisschen traurig das niemand meinen genialen Fusionsgedanken zur Spvg. Südwestfalen aufgenommen hat. * motz*



In Siegen nur die Sportfreunde!

Geändert von Fundi (20.08.2018 um 22:02 Uhr).
Fundi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 22:12   #2534
Ecki
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 726
Standard

Zitat:
Zitat von Hoppsing Beitrag anzeigen
Hui, was ist den hier im Forum los? Eine Wiederbelebung, wie in alten Zeiten, als man heftigst über den richtigen Weg diskutiert und gestritten hat.

Da kann man Ottmar Zittlau und Wukong sogar dankbar sein. Zudem finde ich deren Sichtweise sogar lesenswert, auch wenn man persönlich eine andere Meinung dazu hat. Wie man die Sportfreunde als Verein oder Gemeinschaft wahrnimmt, ist doch jedermann selbst überlassen. Ich kann auch keine Beleidigungen in deren Posts erkennen, so dass ich für meinen Teil auch bereit bin, andere Sichtweisen zu akzeptieren.

Beiden nehme ich auch ab, dass sie bei ihren Stadionbesuchen im Leimbachtal für die Sportfreunde geklatscht oder sogar gefiebert haben. Insofern rechne ich sie nicht zu den Sportfreunde Hassern. Warum sollten sie also hier im Forum nicht ihre Meinung sagen? Sie vertreten hier lediglich ihren Standpunkt, den man aushalten muss, wenn man ein offenes Forum haben möchte. Da haben wir in der Vergangenheit doch noch ganz andere Teilnehmer er- und überlebt.

Also bleibt doch mal locker und wenn die Gäule durchgehen, einfach mal nicht antworten.
Bedenke aber bitte das sich eine Menge kleiner Pflänzchen entwickelt haben um uns aus dem Tal herauszuführen. Da sind bewusst gestreute Störfeuer ohne Wahrheitsgehalt(gegen unseren Vorstand)nicht mehr als Lustempfinden der Protagonisten
Ecki
Ecki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 22:49   #2535
Beorn
Administrator
 
Benutzerbild von Beorn
 
Registriert seit: 11.04.2005
Ort: Siegen
Beiträge: 5.063
Standard

Zitat:
Zitat von Tribünen-Normalo Beitrag anzeigen
Deshalb praktiziert man das ja auch hier und nicht woanders.
Gibt es denn aktuell ein "woanders"? Dieses Forum mag inzwischen, da sich ein Großteil des Geschehens im WWW in die sozialen Netzwerke verlagert hat, ein Relikt des letzten Jahrhunderts sein. Doch ist mir derzeit keine andere Plattform bekannt, wo eine Diskussion über die höherklassig platzierten Vereine aus Südwestfalen und Mittelhessen, wenn wir Steinbach hinzunehmen, längerfristig stattfindet. Falls dies an anderer Stelle geschieht, wäre ich für einen entsprechenden Hinweis dankbar!

Beiträge, welche nicht die eigenen Ansichten und Meinungen wiederspiegeln, mögen viele als überflüssig oder sogar als schädlich empfinden. Dazu habe ich eine gegenteilige Ansicht: nichts empfinde ich als lähmender als vollständige Homogenität!

Dieses Forum sagt bereits in seinem Namen deutlich aus, worum es sich in erster Linie handelt: Eine Plattform für Diskussionen und Informationen über die Sportfreunde Siegen. Aber so wie ich mich bereits in früheren Jahren stets geweigert habe, hier Fans anderer Vereine den Zutritt zu verwehren, sehe ich keinen Nachteil darin, wenn hier Anhänger oder Sympathisanten weiterer Vereine der Region ihre Ansichten darlegen.

Forenkultur lebt für mich auch davon, unterschiedlichen bis hin zu gegenteiligen Ansichten einen Raum zu gewähren. Das kann bedeuten, in der eigenen Identität herausgefordert zu werden oder vertraute Ansichten in Frage gestellt zu sehen. Genau dies trägt aber meines Erachtens überhaupt dazu bei, persönliche Standpunkte seinerseits zu hinterfragen, andererseits aber auch, trotz Widerspruch und Gegenrede, zu ihnen zu stehen.

Ich bin, wie die Mehrzahl der hier registrierten und (der wenigen noch aktiven) Teilnehmer Sportfreundefan. Und dies will ich auch sein und bleiben! Daher ertrage ich den Vorwurf der "rot-weißen Brille" sehr gelassen. Wenn ich meinen Standpunkt und meine Sicht der Dinge hier nicht artikuliere, wer übernimmt dies denn für mich?

Dies gestehe ich auch den Teilnehmern zu, welche keine Sportfreundeidentität haben und ihre eigenen Standpunkte vertreten. Eines allerdings bestreite ich: dass diese Teilnehmer pauschal eine unabhängige und "objektive" Sicht vertreten, während wir SFS-Fans allein zu einer eingeschränkten Sichtweise in der Lage sein sollen. Um mich mal an jene zu wenden, die sich nicht als SFS-Fans verstehen: auch Ihr habt eine Agenda, eine durch Erfahrungen und Kontakte geprägte Sicht der Dinge. Diese ist anders, doch nicht notwendigerweise besser oder richtiger. (An die SFS-Fans: sie ist aber auch nicht pauschal falsch oder gar bösartig!)

Ich sehe den Verein Sportfreunde Siegen in einem noch längst nicht abgeschlossenen Prozess, sich von einem auf eine Einzelperson fixierten Mäzenverein zu einem im lokalen Umfeld verwurzelten und akzeptierten Verein zu wandeln. Die höherklassigen Vereine des Umfeldes sehe ich dort, wo die Sportfreunde lange Zeit ihrerseits gewesen sind. Und ich betrachte eine erneute Ausrichtung auf eine externe, solvente Einzelperson als klaren Rückschritt!

Derzeit ist es einfach, auf den Sportfreunden und deren Anhängern herumzuhacken. SFS spielt in der Oberliga, Kaan-Marienborn und Steinbach-Haiger in ihren jeweiligen Regionalligen. Doch wo werden sich unsere Vereine in zwanzig Jahren wiederfinden?

Vor zwanzig Jahren spielten die Sportfreunde Siegen in der Spitzengruppe der Regionalliga West/Südwest, scheiterten erneut bei dem Versuch, in die Zweite Liga aufzusteigen. Im DFB-Pokal erreichten sie in der Saison 98/99 das Viertelfinale. Wer hätte damals, in einer ersten Hochphase des Erfolges, damit gerechnet, dass die Sportfreunde sich eben diese zwei Jahrzehnte später, abermals in der Oberliga befinden und nicht einmal die Qualifikation für den Westfalenpokal geschafft haben?

Andererseits: die Sportfreunde sind trotz allem noch präsent, sie sind offensichtlich nach wie vor in der Lage sowohl treue Anhänger (um den Nick eines aktiven Mitglieds aufzugreifen) als auch überzeugte Kritiker und Gegner zu mobilisieren. Werden wir uns im Jahr 2038 noch über die Sportfreunde auseinandersetzen? Als SFS-Fan schreibe ich: hoffentlich! Werden der TSV Steinbach-Haiger und der 1. FC Kaan-Marienborn dann auch noch sportliche Relevanz haben? Das bleibt abzuwarten.

Abschließend noch ein Aphorismus für jene, die sich daran stören, in einem SFS-Fanforum mit den Ansichten von Sportfreundefans konfrontiert zu werden:

if you can't stand the heat, get out of the kitchen! (Harry S. Truman)
__________________
"Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos. Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern. Das Ende der Welt ist nahe." (Keilschrifttext aus Babylon, um 2000 v. Chr.)

"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser."
Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Beorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 23:17   #2536
Tribünen-Normalo
 
Benutzerbild von Tribünen-Normalo
 
Registriert seit: 09.04.2011
Beiträge: 3.358
Standard

Zitat:
Zitat von Beorn Beitrag anzeigen
Gibt es denn aktuell ein "woanders"?....
Nein, gibt es nicht. Auch bei keinem der von Dir genannten Konkurrenten hier im Umkreis. Ganz im Gegenteil, ich habe es heute schon zweimal erwähnt: Am Wochenende konnte man zwischendurch feststellen, dass hier passiv 129 Leute unterwegs waren, wenn ich diese angezeigte Zahl mal als wahr zugrunde lege. Das zeigt, dass dieses Forum, über die verbliebenen aktiven Schreiber hinaus, Aufmerksamkeit genießt. Sei es nun, um sich zu informieren, sich zu ärgern oder vielleicht Beiträge von Gleichdenkenden aber auch anders Denkenden zu lesen. Eine so hohe Frequenz, die ich in den letzten Monaten immer mal wieder festgestellt habe, verleiht dieser Plattform auch einen Wert. Trotz der anderen Möglichkeiten heutzutage. Und wenn man so will, hat ein wenig "Old School" auch seinen Reiz.

Mit "woanders" war auch eigentlich nicht die Plattform gemeint, sondern der Adressat, den ich mehrfach empfohlen habe und der hier immer wieder mit Spitzen in ein Licht gerückt wird, wo man eben in einem Fan-Forum mit Gegenwehr rechnen muss. Gerade weil oft sehr viele Leute mitlesen und weil sich der Verein momentan in einer wichtigen Phase befindet. Sozusagen, dem Übergang vom Tiefpunkt zu neuen Ufern. Nicht zuletzt kann man das daran erkennen, dass beispielsweise im Stadion allenthalben wieder Banden hängen und noch dazu kommen werden, wo vor Kurzem noch Löcher klafften. In unendlichen Gesprächen und Bemühungen mit Sponsoren wird - auch mit Hilfe von Herrn Görg - daran gearbeitet, neues Vertrauen aufzubauen und dafür geworben unseren Weg zu begleiten und zu unterstützen. Wenn dann immer wieder solche und sinngemäß ähnliche Sätze eingeflochten werden
Zitat:
Mancher wird ja hier nicht müde, die einzigartige Eignung der aktuell Handelnden zu preisen. Ich persönlich sehe das anders, das ist aber nicht entscheidend.
und man sich damit an jene wendet, deren Bemühungen ich gerade beschrieben habe, dann ist das im Fan-Forum schon ziemlich anmaßend. Für mich persönlich aber generell. Mit "woanders" meinte ich meinen Vorschlag, mit der gleichen Erhabenheit doch mal die Leute, die man hier kritisiert, direkt anzusprechen. Sicher hätten die auch zum Teil die besseren Argumente, als unsereiner hier. Aber mit ,,diesen Personen" möchte man ja nichts zu tun haben. Natürlich muss man das aushalten und es ist kein Mittel der Wahl, dass man es nicht zulässt. Aber ab einem gewissen Punkt provoziert es Emotionen. Und das ist vor dem Hintergrund der vielen Mitleser aus meiner Sicht durchaus gewollt. Es muss daher jeder für sich entscheiden, wie er damit umgeht. Für mich ist und bleibt es eine fragwürdige aber methodische Art, die, wie es hier jemand nannte, zarten Pflänzchen systematisch zu zertreten. Alleine die Äußerung "die einzigartige Eignung der aktuell Handelnden" ist so von Überheblichkeit und Häme geschwängert, dass es in mir die Reflexe des Widerstands hervorruft. Niemand hier bei uns spricht von einer einzigartigen Eignung dieser Leute. Gerade die Verantwortlichen selber würden dies niemals tun. Ich für meinen Teil bin froh, dass sich in den schwarzen Stunden des Vereins Leute gefunden haben, die bereit waren, diesen Job zu übernehmen. Familienväter und abhängig Beschäftigte, die sicher ,,nebenbei" auch noch andere Herausforderungen zu bewältigen haben. Wenn nun jemand nicht einmalig, sondern in Form der Nadelstiche immer wieder, diesen Leute direkt an der Quelle der SFS-Fan-Gemeinde ihre Fähigkeiten abspricht, aber nicht mal bereit ist, sie kennenzulernen und solch schwerwiegende Kritik selber an den Mann zu bringen und gleichzeitig eigentlich relativ weit weg ist vom Verein, dann ist doch, gerade hier im Forum die Frage erlaubt, was diese Person oder diese Personen eigentlich damit erreichen wollen. Ich für meinen Teil möchte diese Straßenpolemik, die mit ihrer Eignung als Totschlagargument nur darauf abzielt, alles Vergangene, alles Gegenwärtige und alles Zukünftige, was bei SFS unternommen wird, um wieder eine bessere Akzeptanz zu finden, als nicht ausreichend, ungeeignet oder falsch hinzustellen oder gar im Voraus diese Leute vielleicht nicht als vertrauenswürdig einzuordnen, nicht einfach hinnehmen. Keiner von uns würde sich sicher zutrauen, die Verantwortung für diesen Dampfer zu übernehmen. Und auch die Klientel, der man gerne nachsagt, dass sie das alles so gut kann, weil Wirtschaften ihr Handwerk ist, hat sich im entscheidenden Moment nicht in den Vordergrund gedrängt. Umso höher schätze ich da die Bereitschaft eines Herrn Görg ein, um das mal deutlich zu sagen. Wie gesagt, jeder muss für sich entscheiden, wie er künftig mit dieser Art von Kritik umgehen will, ich habe es für mich entschieden. Ich kann den vielen stillen Mitlesern hier nur empfehlen, sich selber ein Bild von den handelnden Personen und dem was gerade passiert zu machen und nicht blind der nie versiegenden Zweck-Polemik einiger Leute zu vertrauen, die sich nur auf diese Kritik beschränken und sonst nichts beizutragen haben, nicht mal die Bereitschaft, die Diskussion an der Quelle zu führen. Diesen Verein zu führen, ist sicherlich ein mühseliges und oft ernüchterndes Geschäft. Sich darauf einzulassen, bedarf schon einer Menge Herzblut und Bereitschaft einstecken zu können.

Geändert von Tribünen-Normalo (21.08.2018 um 07:15 Uhr).
Tribünen-Normalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 07:55   #2537
Ottmar Zittlau
 
Beiträge: n/a
Daumen runter Und Tschüss

Also abschließend möchte ich nur nochmal meine Enttäuschung zum Ausdruck bringen.

Nicht etwa das es in einem Freunde Forum viele Leute gibt die Sportfreunde Fans sind, sondern das eine sachliche Diskussion zu diversen Themen nicht möglich ist.

Ich habe weder beleidigt noch JEMALS erwähnt das ich Kaan Fan bin oder etwas gegen den Vorstand habe. Dennoch wird bei jeglicher Diskussion oder Kritik immer sofort die Loylaitätskeule rausgeholt.

Frei nach dem Motto:

- Wer Kaan nicht 100% Scheiße findet kann kein SfS Fan sein,

- Wer sich Gedanken macht welche alternativen Möglichkeiten der SFS in Zukunft haben könnte außer in der Oberliga zu dümpeln kann kein SFS Fan sein.

- Und wer hofft auch mal einen sachlichen Blick nach links und rechts werfen zu können ob man da nicht was positives sich abgucken kann, der kann auch kein SFS Fan sein.

Auf viele meiner Gesprächsansätze wurde überhaupt nicht eingegangen sonder nur Beschimpft und ins lächerliche gezogen.

Das man nicht einer Meinung ist, ist ja absolut ok, aber ich denke eine niveauvolle und sachliche Diskussion zu den Themen Kaan, Erndtebrück und anderen Vereinen hätte echt interessant werden können.

Jetzt kann man das Thema endlich wieder mit dem besetzen was es eigentlich sein soll - Ein Läster und Beschimpfungsbereich für alle anderen regionalen Mannschaften..


Es ist beschämenden und enttäuschend das sich so einige (bestimmt nicht alle) Sportfreunde Fans in all den Jahren kein Stück intellektuell weiter entwickelt haben.

Ich bin kein Kaan Fan (!!) aber ich hoffe (nicht glaube) das die Jungs sich noch möglichst lange da oben halten, und das vieleicht mal irgendwann dazu führt das die Sportfreunde wieder von ihrem hohen Ross heruntersteigen müssen auf dem Sie seit der 2.Liga sitzen.

Die Sportfreunde (Fans) die ich in den vielen Jahren vor der 2.Liga kennen lernen durfte, waren in ihrer Überzeugung und Grundhaltung andere.

Schade drum.

Viel Spaß beim homogenen Selbstbeweihräuchern wünscht euch

euer Ottmar
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 08:36   #2538
SilentMan
 
Registriert seit: 24.01.2006
Beiträge: 3.736
Standard

Zitat:
Zitat von Ottmar Zittlau Beitrag anzeigen
Ich bin kein Kaan Fan (!!) aber ich hoffe (nicht glaube) das die Jungs sich noch möglichst lange da oben halten, und das vieleicht mal irgendwann dazu führt das die Sportfreunde wieder von ihrem hohen Ross heruntersteigen müssen auf dem Sie seit der 2.Liga sitzen.
Wie gesagt, wer den Kardinalsfehler bewusst oder unbewusst begeht, und eine Bestätigung seiner Meinung ausgerechnet im Fan-Forum sucht, sollte zurück in die Realität wechseln und wie Tribünen-Normalo es mehrfach erwähnte sich mit den handelnden Personen auseinander setzen!!!
SilentMan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 08:48   #2539
Wukong
 
Registriert seit: 30.03.2018
Ort: Hessen
Beiträge: 123
Standard

Zitat:
Zitat von Beorn Beitrag anzeigen
Gibt es denn aktuell ein "woanders"? Dieses Forum mag inzwischen, da sich ein Großteil des Geschehens im WWW in die sozialen Netzwerke verlagert hat, ein Relikt des letzten Jahrhunderts sein. Doch ist mir derzeit keine andere Plattform bekannt, wo eine Diskussion über die höherklassig platzierten Vereine aus Südwestfalen und Mittelhessen, wenn wir Steinbach hinzunehmen, längerfristig stattfindet. Falls dies an anderer Stelle geschieht, wäre ich für einen entsprechenden Hinweis dankbar!

Beiträge, welche nicht die eigenen Ansichten und Meinungen wiederspiegeln, mögen viele als überflüssig oder sogar als schädlich empfinden. Dazu habe ich eine gegenteilige Ansicht: nichts empfinde ich als lähmender als vollständige Homogenität!

Dieses Forum sagt bereits in seinem Namen deutlich aus, worum es sich in erster Linie handelt: Eine Plattform für Diskussionen und Informationen über die Sportfreunde Siegen. Aber so wie ich mich bereits in früheren Jahren stets geweigert habe, hier Fans anderer Vereine den Zutritt zu verwehren, sehe ich keinen Nachteil darin, wenn hier Anhänger oder Sympathisanten weiterer Vereine der Region ihre Ansichten darlegen.

Forenkultur lebt für mich auch davon, unterschiedlichen bis hin zu gegenteiligen Ansichten einen Raum zu gewähren. Das kann bedeuten, in der eigenen Identität herausgefordert zu werden oder vertraute Ansichten in Frage gestellt zu sehen. Genau dies trägt aber meines Erachtens überhaupt dazu bei, persönliche Standpunkte seinerseits zu hinterfragen, andererseits aber auch, trotz Widerspruch und Gegenrede, zu ihnen zu stehen.

Ich bin, wie die Mehrzahl der hier registrierten und (der wenigen noch aktiven) Teilnehmer Sportfreundefan. Und dies will ich auch sein und bleiben! Daher ertrage ich den Vorwurf der "rot-weißen Brille" sehr gelassen. Wenn ich meinen Standpunkt und meine Sicht der Dinge hier nicht artikuliere, wer übernimmt dies denn für mich?

Dies gestehe ich auch den Teilnehmern zu, welche keine Sportfreundeidentität haben und ihre eigenen Standpunkte vertreten. Eines allerdings bestreite ich: dass diese Teilnehmer pauschal eine unabhängige und "objektive" Sicht vertreten, während wir SFS-Fans allein zu einer eingeschränkten Sichtweise in der Lage sein sollen. Um mich mal an jene zu wenden, die sich nicht als SFS-Fans verstehen: auch Ihr habt eine Agenda, eine durch Erfahrungen und Kontakte geprägte Sicht der Dinge. Diese ist anders, doch nicht notwendigerweise besser oder richtiger. (An die SFS-Fans: sie ist aber auch nicht pauschal falsch oder gar bösartig!)

Ich sehe den Verein Sportfreunde Siegen in einem noch längst nicht abgeschlossenen Prozess, sich von einem auf eine Einzelperson fixierten Mäzenverein zu einem im lokalen Umfeld verwurzelten und akzeptierten Verein zu wandeln. Die höherklassigen Vereine des Umfeldes sehe ich dort, wo die Sportfreunde lange Zeit ihrerseits gewesen sind. Und ich betrachte eine erneute Ausrichtung auf eine externe, solvente Einzelperson als klaren Rückschritt!

Derzeit ist es einfach, auf den Sportfreunden und deren Anhängern herumzuhacken. SFS spielt in der Oberliga, Kaan-Marienborn und Steinbach-Haiger in ihren jeweiligen Regionalligen. Doch wo werden sich unsere Vereine in zwanzig Jahren wiederfinden?

Vor zwanzig Jahren spielten die Sportfreunde Siegen in der Spitzengruppe der Regionalliga West/Südwest, scheiterten erneut bei dem Versuch, in die Zweite Liga aufzusteigen. Im DFB-Pokal erreichten sie in der Saison 98/99 das Viertelfinale. Wer hätte damals, in einer ersten Hochphase des Erfolges, damit gerechnet, dass die Sportfreunde sich eben diese zwei Jahrzehnte später, abermals in der Oberliga befinden und nicht einmal die Qualifikation für den Westfalenpokal geschafft haben?

Andererseits: die Sportfreunde sind trotz allem noch präsent, sie sind offensichtlich nach wie vor in der Lage sowohl treue Anhänger (um den Nick eines aktiven Mitglieds aufzugreifen) als auch überzeugte Kritiker und Gegner zu mobilisieren. Werden wir uns im Jahr 2038 noch über die Sportfreunde auseinandersetzen? Als SFS-Fan schreibe ich: hoffentlich! Werden der TSV Steinbach-Haiger und der 1. FC Kaan-Marienborn dann auch noch sportliche Relevanz haben? Das bleibt abzuwarten.

Abschließend noch ein Aphorismus für jene, die sich daran stören, in einem SFS-Fanforum mit den Ansichten von Sportfreundefans konfrontiert zu werden:

if you can't stand the heat, get out of the kitchen! (Harry S. Truman)
Vielen Dank für den reflektierten und sachlichen Beitrag. Ich finde vieles darin wieder, was ich unterschreiben kann. Übrigens auch und besonders die Aussage, dass natürlich auch ich keine "objektive" Sichtweise vertrete. Das ist mit Sicherheit nicht so, wenn das so angekommen ist, dann muss ich das korrigieren. Ich vertrete zu manchen Dingen vielleicht eine andere Sichtweise, aber ich sehe es ebenso wie User Beorn, dass so etwas durchaus befruchtend sein kann - das war mit ein Grund, warum ich ganz gerne über regionalen Fußball und die Entwicklungen dort diskutiere.

Zitat:
Beiden nehme ich auch ab, dass sie bei ihren Stadionbesuchen im Leimbachtal für die Sportfreunde geklatscht oder sogar gefiebert haben.
Hier muss ich kurz korrigieren: Ich war bei einigen Spielen der Sportfreunde der letzten Jahre, aber nicht als Fan. Ich habe mir die Spiele unter sportlichen Gesichtspunkten gerne angeschaut und teilweise (jedenfalls zu bestimmten Zeiten) wirklich starke Leistungen aus den Reihen der Siegener gesehen (und dann natürlich auch geklatscht) - teilweise aber eben auch von Gegner-Teams. Aber das ganze war mehr als neutraler Zuschauer.
Zitat:
Wenn dann immer wieder solche und sinngemäß ähnliche Sätze eingeflochten werden
Zitat:
Mancher wird ja hier nicht müde, die einzigartige Eignung der aktuell Handelnden zu preisen. Ich persönlich sehe das anders, das ist aber nicht entscheidend.
und man sich damit an jene wendet, deren Bemühungen ich gerade beschrieben habe, dann ist das im Fan-Forum schon ziemlich anmaßend.
Die Sätze werden nicht als versteckte Spitze oder heimliche Angriffe oder so etwas "eingeflochten". Das ist meine Meinung und dazu stehe ich, die sage ich ganz offen heraus und damit - so sehe ich das - müssen Sie zumindest klar kommen, ohne in Beschuldigungen oder ständige Verdächtigungen zu verfallen.
Wukong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 08:52   #2540
Wukong
 
Registriert seit: 30.03.2018
Ort: Hessen
Beiträge: 123
Standard

Zitat:
Zitat von SilentMan Beitrag anzeigen
Wie gesagt, wer den Kardinalsfehler bewusst oder unbewusst begeht, und eine Bestätigung seiner Meinung ausgerechnet im Fan-Forum sucht, sollte zurück in die Realität wechseln und wie Tribünen-Normalo es mehrfach erwähnte sich mit den handelnden Personen auseinander setzen!!!
Ich glaube, hier liegt ebenfalls ein Kardinalsfehler. Wer in einem Forum (oder egal in welcher Form) diskutiert, um seine Meinung bestätigt zu sehen, der benötigt keine Diskussion, sondern der beschafft sich besser ein Rednerpult vor einigen Stuhlreihen. Jedenfalls ist das für mich keine angemessene Anfangshaltung in einer Diskussion. Ich glaube, dass dies jedoch ein recht weit verbreiteter Fehler ist. Vergleichbar vielleicht mit der Haltung, dass es bei Verhandlungen darum geht, nur und allein seine eigene Forderung zu 100% und auf Kosten der Positionspreisgabe des Anderen durchzudrücken.
Wukong ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.